Seit dem wir uns Ende der 90´er mit dem “Schnauzervirus” infiziert hatten, war für uns klar, dass diese Rasse unsere Heimat sein wird.

Die ersten Schnauzer in unserer Familie wurden die Riesenschnauzerhündin Boogie-Woogie vom Augustinen-Kloster
und kurz danach der Zwergschnauzerrüde
Chris-Rea vom Augustinen-Kloster.

Als wir uns in den folgenden Jahren dazu entschieden haben neben sportlichen Ambitionen uns auch mit dem Thema Zucht zu befassen, machten wir uns getreu dem Motto “Klein anfangen” auf die Suche nach einer geeigneten Zwergschnauzerhündin. Ach ja ein Zwingername musste auch noch her.

“My home is my castle - warum also nicht Lutzifers Castle”

Fündig wurden wir dann bei der Familie Herr, Züchter vom Goldbachtal, aus Frohnhausen bei Dillenburg.
Die von Familie Herr 2002 als Welpe erworbene Zwergschnauzerhündin Nikita vom Goldbachtal erwies sich als Glücksgriff und bildet seit 2004 den Grundstock unserer Zucht von schwarzen Zwergschnauzern, ebenfalls von Familie Herr stammt unsere schwarz-silberne Zwergschnauzerhündin Quai-Tai vom Goldbachtal, die uns Anfang 2006 bereits wunderschöne Welpen geschenkt hat.

Da unsere Boogie mittlerweile 6 Jahre war, haben wir uns Ende 2004 für die Riesenschnauzerhündin Savali Russian Roulette als Zukunft und Grundlage unserer Riesenschnauzerzucht entschieden. Mit ihr haben wir in 2007 den ersten Wurf gemacht. Als Deckrüde hatten wir den Rüden “York Star Radinie” genommen, und die Nachkommen aus diesem Wurf 4/6 machen den neuen Besitzern und stolzen Züchtern viel Spass. Aus diesem Wurf stammt u.a. Ganymedes, der mittlerweile sich auch schon auf verschiedenen Ausstellungen präsentieren durfte und auch als Deckrüde schon im Einsatz war. Unsere Ginie von Lutzifers Castle hat bei unseren Freunden Claudia und Uwe, Züchter vom Unicorn, sowohl im Bereich Ausstellung tolle Erfolge erzielen können, als auch als Zuchthündin eindrucksvolle Spuren hinterlassen.

Aus dem 2. Wurf von Sunny (Russian Roulette) hatten wir uns als zukünftige Zuchthündin Indian Beauty rausgeschaut. Mittlerweile mussten wir sie leider über die Regenbogenbrücke gehen lassen, aber im Juli 2016 hat sie uns noch Ginie´s Babe - Name dient als Erinnerung an die zum gleichen Zeitpunkt verstorbene Ginie - als Nachfolgerin geschenkt. Ginie´s Babe und Riva vom Unicorn - einer Tochter von Ginie - bilden die Zukunft unserer Riesenschnauzer Zucht.

Bei den schwarzen Zwergen sind wir seit Nikita mittlerweile 3 Generationen weiter und sind mit Tiffany von Lutzifers Castle unserem Typ treu geblieben - sie ist 2014 in die Zucht gegangen und hat mittlerweile unter Beweis gestellt, dass der Typ weitergegeben werden.

Tja, und dann kamen auch noch die “Mini-Pins” dazu.
Als Freundschaftsdienst übernommen, zu schön um nur auf die Couch zu legen, und mittlerweile in Zucht und Ausstellung erfolgreich.

Bei den Zwergen schwarz-silber haben wir ganz neu angefangen.
Mit Yessy-Helene von Marten (genannt Piper) haben wir uns eine kleine, unserem Wunschtyp entsprechende, Hündin geholt, die sich auf den ersten Ausstellungen bereits gut präsentiert hat, im August die Zuchtzulassungsveranstalung bestanden hat und nach weiteren Ausstellungen auch in 2014 in die Zucht gegangen ist.